DVM Finale 2019 in Rheine

Am 1. September Wochenende machten sich die Gladiators auf den Weg nach Rheine. Im Schlepptau, wie schon seit vielen Jahren, der treue Fanclub, 15 Zwei- und 12 Vierbeiner. Anreise war schon am Freitag damit in Ruhe die Zelte auf dem Turniergelände aufgebaut werden konnten. Der Aufbau ging sehr flott da jeder jedem half wie es in einem guten Team sein soll. Danach traf man sich dann in der Unterkunft für dieses Wochenende, um den Tag gemütlich zu beschließen. Am Samstag war es dann soweit. Auf einem super schönen und gepflegten Gelände welches vom Sportverein SV Germania Hauemhorst zur Verfügung gestellt wurde trafen sich 36 Mannschaften um gegeneinander anzutreten. Als Richter fungierten an beiden Tagen Hedda Piwowarczyk, Peter Vox und Michael Gottschalk. Die Parcours waren nicht einfach zu bewältigen was so manchem Team zum Verhängnis wurde. Die Gladiators in neuer Besetzung:  Thomas Fachinger mit Maddox A3 large, Anja Niederhöfer mit Ali A3 medium, Kirsten Liesenberg mit Emma A2 small und Katharina Trabold mit Karl A2 small ,   Ute Taaks mit Kajam A3 large, Matthias Kadler mit Shadow A2 large und Vera Strobel mit Mette A3 medium, wollten ihr Bestes geben. Der Samstag war für die A-Läufe vorgesehen und den Jumping 3. Nach den A-Läufen hatten die Gladiators 195 Punkte. Das war eine gute Grundlage für die nächste Runde. Im Jumping 3 kamen leider nur 2 Läufer durch und zwei gingen ins Dis. Das erhöhte natürlich die Spannung für den Sonntag für die Jumping 2 Läufer. Auch hier hatte die Mannschaft leider nicht das Quäntchen Glück. Zwei Läufer kamen durch und einer lief ins Dis. Das hat die Gladiators natürlich zurück geworfen. Mit 315 Punkten ging es jetzt in die dritte Runde das Open. Nun waren natürlich alle Teams des AFRM in Hochspannung. Jeder musste sein Bestes geben. Die Gladiators erreichten im Open fünfmal 40 Punkten, einmal 20 und ein Dis. Leider waren die Disqualifikationen von A-Lauf, Jumping und Open auf vier Läufer verteilt was für die Endauswertung sehr ungünstig war. So schafften es die Gladiator am Ende mit 475 Punkten auf Platz 16. Auch wenn es dieses Mal nicht für die vorderen Plätze gereicht hat war es ein schönes und erlebnisreiches Wochenende. Unsere Teams haben wieder mal super Leistungen abgeliefert und unseren Verein würdig vertreten. Der Teamgeist war wie immer hervorragend. Wir sind mächtig stolz jedes Jahr so eine tolle Mannschaft an den Start schicken zu können. Ein großes Lob und Dankeschön an den Ausrichter „die Agility-Junkies Rheine“. Alles war super organisiert und lief wie am Schnürchen.

Obfrau für Öffentlichkeitsarbeit
Monika Petrovski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.